Kom­mu­nis­mus ist möglich

Vor 150 Jah­ren, am 18. März 1871, erhob sich das Volk von Paris

Der Ver­lauf des Deutsch-Fran­zö­si­schen Krie­ges hat­te im Som­mer 1870 die Unfä­hig­keit und Kor­rup­ti­on des Regimes des selbst­er­nann­ten Kai­sers Napo­le­on III. bloß­ge­legt. Am 2. Sep­tem­ber 1870 kapi­tu­lier­te der größ­te Teil des fran­zö­si­schen Hee­res nach der Schlacht bei Sedan, Napo­le­on wur­de gefan­gen­ge­nom­men. Am 4. Sep­tem­ber stürm­ten die Mas­sen in Paris das Par­la­ment, die Repu­blik wur­de aus­ge­ru­fen, eine bür­ger­li­che „Regie­rung der natio­na­len Ver­tei­di­gung“ unter Adol­phe Thiers gebil­det. Die führ­te mit eher schein­ba­rem Wider­stand den bereits ver­lo­re­nen Krieg fort, wäh­rend im Herbst bereits Thiers, der „bos­haf­te Zwerg“ (Karl Marx), in Ver­sailles mit dem preu­ßi­schen Minis­ter­prä­si­den­ten von Bis­marck verhandelte.

„Kom­mu­nis­mus ist mög­lich“ weiterlesen

Chi­nas Kampf gegen Corona

Fak­ten gegen Hetze

Die Volks­re­pu­blik Chi­na hat im Kampf gegen die Coro­na-Pan­de­mie Beein­dru­cken­des geleis­tet und der Welt vor Augen geführt, wozu ein Gesund­heits­sys­tem unter nicht kapi­ta­lis­ti­schen Bedin­gun­gen in der Lage ist. Gleich­wohl muss sich das Land gegen eine Flut absur­der und ver­leum­de­ri­scher Angrif­fe zur Wehr set­zen: Chi­na habe durch schwers­te Ver­säum­nis­se die inter­na­tio­na­le Aus­brei­tung des Virus erst mög­lich gemacht oder habe die­sen in bös­wil­li­ger Absicht gar erschaf­fen. Vor allem US-Prä­si­dent Trump ist hier offen­bar nichts zu dumm, um sei­nen anti-chi­ne­si­schen Pro­pa­gan­da-Zir­kus in Gang zu halten.

„Chi­nas Kampf gegen Coro­na“ weiterlesen

Staats­dien­li­che Vergangenheitsbewältigung

Erklä­rung der DKP Rhein-Kreis Neuss zum Kriegs­en­de am 8. Mai 1945

Dass sich das sowje­ti­sche Ehren­grab auf dem Neus­ser Haupt­fried­hof noch kürz­lich in einem unge­pfleg­ten Zustand befand, sym­bo­li­siert den herr­schen­den Umgang mit dem Ende des Zwei­ten Welt­krie­ges, der durch Ver­nach­läs­si­gung der his­to­ri­schen Fak­ten geprägt ist. Ange­legt wur­de das Mas­sen­grab einst, um eine Gedenk­stät­te zu errich­ten für 341 Män­ner, Frau­en und Kin­der aus der Sowjet­uni­on, Polen, Jugo­sla­wi­en, Grie­chen­land und der Tsche­cho­slo­wa­kei, die zumeist als Zwangs­ar­bei­ter nach Deutsch­land ver­schleppt wor­den waren und der­ge­stalt zu Opfern des Hit­ler­fa­schis­mus wur­den, die man nicht ver­ges­sen sollte.

Durch Geschichts­ver­ges­sen­heit bestimmt war der geschichts­po­li­ti­sche Umgang mit dem 8. Mai des Jah­res 1945 nicht immer. Wäh­rend er in der sozia­lis­ti­schen DDR stets als Tag der Befrei­ung vom Hit­ler­fa­schis­mus gefei­ert wur­de, betrau­er­te man ihn in der kapi­ta­lis­ti­schen BRD lan­ge Zeit als Tag der Nie­der­la­ge Deutsch­lands. Grund­sätz­lich änder­te die bun­des­deut­sche Geschichts­po­li­tik sich erst 1985, als der amtie­ren­de Bun­des­prä­si­dent von Weiz­sä­cker den 8. Mai als „Tag der Befrei­ung von dem men­schen­ver­ach­ten­den Sys­tem der natio­nal­so­zia­lis­ti­schen Gewalt­herr­schaft“ bezeichnete.

„Staats­dien­li­che Ver­gan­gen­heits­be­wäl­ti­gung“ weiterlesen

Defen­der 2020 stoppen!

Ver­brei­tung des Coro­na­vi­rus
ein­däm­men!

Patrik Köbe­le, Vor­sit­zen­der der DKP: «Ich fin­de es skan­da­lös, dass sich die Sicher­heits­be­den­ken der deut­schen Regie­rung wegen des Coro­na­vi­rus nicht auf das Mili­tär bezie­hen. Groß­ver­an­stal­tun­gen aller Art wer­den abge­sagt, um die Aus­brei­tung des Virus zu behin­dern und zu ver­lang­sa­men. Das Groß­ma­nö­ver Defen­der 2020 soll aber wie geplant statt­fin­den. 37.000 Sol­da­ten wer­den quer durch Euro­pa trans­por­tiert – ist das kei­ne Groß­ver­an­stal­tung? Die Aus­brei­tung von Seu­chen kann man durch die gan­ze Geschich­te hin­weg an den Wegen von Arme­en nach­zeich­nen. Es ist zu befürch­ten, dass dies auch mit dem Coro­na-Virus und die­sem Manö­ver so sein wird. Defen­der 2020 ist Kriegs­trei­be­rei und för­dert womög­lich die Ver­brei­tung des Virus – bei­des Grün­de es abzu­sa­gen und ihm jeg­li­che Unter­stüt­zung zu entziehen.»

DKP-Pres­se­mit­tei­lung